Referenzen

Aus Diskretionsgründen werden nur Referenzen angedeutet, bei welchen die Fälle auf irgendeine Weise durch Dritte veröffentlicht wurden:

2019: OLG Hessen und Braunschweig, Staatsanwaltschaften Luzern und Hildesheim
2018: Gerichte und Staatsanwaltschaften in den Kantonen Zürich, Freiburg, Waadt, Wallis
2017: Kanton Bern, Ombudsmann des Kantons Zürich

Unsere Arbeiten umfassten: Hinweise, Analysen, Zweitmeinung und Massnahmenvorschläge.


Unterstützer & Partner

Die Schweizerische Kriminalprävention begrüsst, dass sich eine Organisation der Problematik Erbschleicherei annimmt. – Wir danken für ihre unterstützenden Worte. www.skppsc.ch

Nachfolgend genannte Medienunternehmen genehmigten den Abdruck ihrer Artikel in unserem Medienspiegel. – Wir danken für ihr Engagement. Neue Zürcher Zeitung / 20 Minuten / Beobachter / Zürichsee-Zeitung / Schweizer Illustrierte / Basler Zeitung Medien / Die Weltwoche / Aargauer Zeitung / Tages-Anzeiger / TagesWoche / curaviva / Glattaler / Die Volkswirtschaft / St.Galler Nachrichten.

Das internationale Netzwerk in Adult Guardianship lädt die SVgE zum Referat ihres fünften Weltkongress nach Seoul ein, um sich über die Problematik der Erbschleicherei zu informieren. Der Anlass wird vom Justizministerium Südkoreas unterstützt.


Schweizerische Vereinigung gegen Erbschleicherei | Association suisse contre la captation d’héritage | Associatione svizzera contro la caccia all’eredità | Swiss Association against Inheritance Fraud